Unsere Themen

Thema 1: Regenerative Energie

Wir streben eine Energiewende in Kiefersfelden mit Hilfe von Bürgerkraftwerken an! Wir wollen in 10 Jahren eine CO2 neutrale Stromerzeugung mit 100 Prozent eigenerzeugtem, grünem, regenerativen Strom erreichen – gelingen soll dies mit dem Ausbau unserer Wasserkraft, Photovoltaik, einem Biomasse-Heizkraftwerk.

Thema 2: Verkehrsberuhigung

Der Durchgangsverkehr auf der Staatsstraße (Link) muss unbedingt verlangsamt werden, denn die hohe Ver­kehrs­be­la­stung trifft An­woh­ner (Link), Ge­wer­be­trei­ben­de und Tou­ri­sten glei­cher­maßen. Wir möchten Zebrastreifen, Radwege und einen Kreisverkehr installieren. Außerdem muss das neue Gesetz “seitlicher Mindestabstand 1,5 m beim Überholen von Radfahrern” geahndet werden.

Thema 3: Vermarktung regionaler Produkte

Wir möchten die Bauern (aber auch Imker und Kunsthandwerker) vor Ort bei der Vermarktung ihrer regionalen, gerne auch biologischen, Produkte unterstützen. Zu diesem Zwecke planen wir einen zentralen Bauernmarkt am Samstag vor dem Rathaus. Wir setzten uns außerdem für mehr Infrastruktur in Mühlbach ein und möchte einen kleinen Dorfladen (Link) ins Leben rufen.

Thema 4: Luftqualität

Kiefersfelden ist ein Luftkurort! Doch wie steht es um die Luftqualität (Link) im Ortskern? Wir möchten tagesaktuelle Messungen an exponierten Plätzen vornehmen und außerdem ermitteln: Wie viele Autos fahren durch die Kiefer? Welche Belastung durch CO2, NOx, Lärm und Feinstaub ergeben sich dadurch? Im Anschluss werden wir ggf. Maßnahmen zur Absenkung vorschlagen.

Thema 5: Bahnverkehr & öffentlicher Nahverkehr

Die geplante schnelle Eisenbahnverbindung zwischen Berlin und Rom ist volkswirtschaftlich nur sinnvoll, wenn der zu erwartende Nutzen den hohen Kosten gerecht wird. Die Eckdaten zur Planung sollten bezüglich der Streckenführung und des Warentransportes mit allen Betroffenen multilateral diskutiert, erörtert und sinnvoll geplant werden. Wir setzen uns für den Ausbau der Tunnellösung (Link) im Gemeindegebiet ein.

Weitere Themen

  • Konzept zur Müllreduzierung, Bioabfälle können z.B. für eine Biogasanlage genutzt werden
  • Förderung von nachhaltigem Tourismus und Ausrichtung auf (zunehmenden) Rad-Tourismus, z.B. Hinweise auf fahrradfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten, E-Bike-Ladestation am Innsola mit Allround-Stecker, Präsentation Inn-Radweg (z.B. im Radführer „bike-line“) optimieren, Bike trails
  • 
Förderung von energieeffizientem, verdichtetem und ökologischem Wohnungsbau: bezahlbarer Wohnraum für alle Kieferer, Förderung von sozialem Wohnungsbau, Bauland für Einheimische, Nachverdichtung zur Vermeidung von weiterer Flächenversiegelung
  • Mehr basisdemokratische Mitbestimmung durch die Kieferer Bürger: Aus dem Ge­mein­de­rat und den Aus­schüs­sen muss re­gel­mäßig, zeit­nah und neu­tral be­rich­tet wer­den – z.B. über unseren Twitter-Kanal
  • Ortsverschönerung: Öffnung der Innsola-Gastronomie zum Rathausplatz, gastronomische Nutzung des „Kurparks“, attraktivere Gestaltung der Kreisverkehre am Ortseingang, Verschönerung des Zementwerks